Evaluation of therapeutic properties of OLEOZON¨ in the treatment of women with Human Papilloma Virus (HPV) uteri cervix infection.

R’os M.A., Aguilar O., Torres A., Hern‡ndez M., MenŽndez S. and Amig— M. (Cuba)

 

(Uebersetzung: A. BŸhler)  HPV ist mit GebŠrmutterhalskrebs und dessen Vorstadien assoziiert. GebŠrmutterhalskrebs ist weltweit der zweithŠufigste allgemeine bšsartige Tumor, in einigen geographischen Gegenden wie Zentral- und SŸdamerika sowie der karibischen Region tendenziell sogar die hŠufigste Krebserkrankung. Trotz einiger multinationaler Anstrengungen, wirkungsvolle Therapien gegen HPV Infektionen zu etablieren, besteht diesbezŸglich noch kein Konsensus. Derzeit gibt es fŸr HPV Infektion zwei verschiedene Behandlungen: Die erste beruht auf chemischer Veršdung der betroffenen Stellen oder auf chirurgischer Exzision. Beide kšnnen die Virusinfektion als solche aber nicht beseitigen. Die zweite Methode basiert auf der Virenbeseitigung mittels antiviralen Substanzen. Das ozonisierte Sonnenblumenšl (OLEOZON¨) hat eine antivirale Wirsamkeit bei der Behandlung von Herpes gezeigt. Das Hauptziel dieser Studie war, die Wirksamkeit dieses Produktes bei HPV infizierten Frauen zu prŸfen. FŸr diese Studie wŠhlten wir 12 Frauen mit NIC I kombiniert mit HPV und spitzen Condylomen (Condylomata acuminata). OLEOZON¨ wurde wŠhrend 20 Tagen tŠglich im GebŠrmutterhals angewendet. Jede Patientin wurde vor und nach der Behandlung zytologisch, (in einigen FŠllen auch histologisch) und kolposkopisch untersucht. Zwei von zwšlf brachen die Behandlung ab. Von den restlichen 10 Probandinnen zeigten acht (80%) klinische und zytologische TotalrŸckbildung der LŠsionen. Virenpersistenz wurde bei zwei (20%) Patienten beobachtet. In einigen FŠllen wurde nach der Behandlung Abheilung des vaginalen Ausflusses beobachtet. In keinem Fall wurden Nebenwirkungen von OLEOZON¨ beobachtet.

 

HPV is associated with cervical cancer and preceding lesions. Cervical cancer is the second most common malignant tumor in the world, although its tendency is to occupy a first place in some geographic zones, such as Central and South America and the Caribbean region. In spite of several studies made worldwide to establish effective therapeutics against HPV infection, there isn't consensus about this. Now there are two different treatments for HPV infections. The first is based in lesion destruction by mean of chemicals or surgical methods, but they can't eliminate viral infection. The second one is based in viral elimination with antiviral agents. The ozonized sunflower oil (OLEOZON¨) has shown antiviral activity in the treatment of viral infections such as Herpes virus. Our main aim in this study was to evaluate the therapeutic efficacy of this product in HPV infected women. To develop this study we selected 12 women with NIC I, associated with HPV and condiloma acuminate lesions. OLEOZON¨ was applied daily, in the uteri cervix of each patient, during 20 days. Cytological, histological (in some cases) and colposcopic examination were made to each patient before and after the treatment. Two of the twelve left the treatment. From the rest, eight (80 %) women showed total clinical and cytological regression of lesions. Viral persistence was observed in two (20 %) patients. In some cases, total elimination of vaginal secretion, was observed after the treatment. Side effects due to the OLEOZON¨ were not observed in any case.

 

Use of OLEOZON¨ in vaginal monilia treatment.

El’as-Calles B., Savigne M.E. and Sayoux C. (Cuba)

 

(Uebersetzung: A. BŸhler)  Monilia oder Candida albicans Mykose ist eine vaginale Infektion durch Hefepilz. OLEOZON¨ (ozonisiertes Sonnenblumenšl) hat ein breites antimikrobielles Spektrum und ist in Kuba als antimykotisches PrŠparat registriert. In vitro Studien haben eine gro§e Wirksamkeit gegen Hefepilz gezeigt. Es wurde eine Gruppe von 483 Frauen (31 - 45 J.), mit vaginaler Monilia (klinisch und durch mikrobiologische Tests verifiziert) mit OLEOZON¨ behandelt. Eine tŠgliche vaginalen Applikation wurde wŠhrend 10 Tagen appliziert. Wenn dieser Behandlungszyklus nicht erfolgreich war, wurde ein zweiter identischer Zyklus durchgefŸhrt. Die Resultate zeigen, dass 81.2% der Patientinnen nach einem Behandlungszyklus keine klinischen Symptome mehr hatten und 82.3% der FŠlle negative mikrobiologische Tests zeigten. Der Einsatz eines zweiten Therapiezyklus ergab Abheilung der klinischen Symptome in 84.3% und negative mikrobiologische Tests in 87.2% der FŠlle.

 

Monilia or Candida albicans mycosis is a yeast vaginal infection. OLEOZON¨ (ozonized sunflower oil) has a broad anti microbial spectrum, registered as antifungal product in Cuba. In vitro studies, it has shown a great efficacy against yeasts. Taking into account its germicidal properties, a group of 483 women (31 - 45 years old), suffering of vaginal monilia, confirmed by clinical symptoms and microbiological tests, were treated with OLEOZON¨. A cycle of daily vaginal embrocation, during 10 days, was employed. If the treatment was not effective, a second cycle of treatment was applied. The results demonstrated that 81.2 % of the patients showed no evidence of clinical symptoms and 82.3 % of cases showed negative microbiological tests after a first cycle treatment. The use of a second cycle, showed no evidence of clinical symptoms in 84.3 % of cases and negative microbiological tests in 87.2 % of patients.

 

 

Application of OLEOZON¨ in vulvovaginitis.

Rubio R., El’-Calles B., Favier M., Castellanos G. and Lescaille E. (Cuba)

 

 

(Uebersetzung: A. BŸhler)  Das Ziel dieser Studie ist, die Wirksamkeit von OLEOZON¨  bei Patienten mit Vulvovaginitis auszuwerten. 350 Frauen im Alter zwischen 25 - 34 Jahren wurden wŠhrend 10 Tagen einmal tŠglich mittels vaginaler Applikation von OLEOZON¨  behandelt. Mikrobiologische Untersuchungen wurden zu Beginn und am Ende der Behandlung durchgefŸhrt. Candida albicans waren die hŠufigsten vorgefundenen Erreger. Ausfluss sowie Pruritus waren die hŠufigsten Symptome. Sie verschwanden ab dem 3. Behandlungstag. Die Auswertungskriterien waren Verschwinden der Samptome und ein negatives mikrobiologisches Resultat. Am Ende der Behandlung, waren 95% der Patienten geheilt. OLEOZON¨ stellt eine gute Behandlung von Vulvovaginitis dar.

 

The aim of this study is to evaluate the efficacy of OLEOZON¨ in patients with vulvovaginitis. Three hundred fifty women were treated with vaginal embrocations of OLEOZON¨, once a day, during 10 days. Microbiological vaginal exams were performed at the beginning and at the end of the treatment. The women age group more affected was 25 - 34 years, and all were workers. Candida albicans was the most frequent microorganism present in this study. Leucorrhea was the symptom more frequent and it disappeared since the 3rd day of treatment, as well as pruritus. The evaluation criteria were disappearance of signs and simptoms and a negative microbiological result. At the end of the treatment, 95 % of patients cured. OLEOZON¨ can be a good medication for the treatment of vulvovaginitis.